Tourismus Quedlinburg Touristinformation Quedlinburg
Tourismus QuedlinburgTouristinformation Quedlinburg

Quedlinburg Tourismus -           Ausflugsziele in einer schönen Gegend

Für Reisegruppen, die mehrere Tage in Quedlinburg verbringen, gibt es neben unseren organisierten Tagesfahrten nach Magdeburg oder in den Harz auch die Möglichkeit, touristische Ziele im Umland zu besuchen. Auf dieser Seite finden Sie die wichtigsten Ausflugsziele im Umkreis einer halben Fahrstunde rund um Quedlinburg.
Burg Falkenstein 
Die Burg Falkenstein ist eine der wenigen "unverbastelten" Burgen in Mitteldeutschland und präsentiert sich heute noch wie im späten Mittelalter. Man kann durch die Räume der Burg schreiten, den Aussichtsturm der alten Rittersleut besteigen oder eine Flugshow der hiesigen Falknerei besuchen. Die Burg ist entweder durch den nahegelegenen Parkplatz zu erreichen oder durch eine ausgedehnte Wanderung durch das romantische Selketal unterhalb der Burg.

Entfernung von Quedlinburg: 24km / 35min
Kloster Michaelstein und Klosterfischer
Die in weiten Teilen erhaltene Klosteranlage Kloster Michaelstein bei Blankenburg wird seit einigen Jahren aufwändig restauriert und bietet neben den mittelalterlichen Klosterräumen (Museum) einen gepflegten Kräutergarten. Rund um das Kloster gibt es eine große Anzahl von Fischteichen mit gewaltigen Exemplaren an Karpfen und Forellen. Die Fischteiche sind auf Spaziergängen begehbar, gleich neben dem Kloster befindet sich dann die Gaststätte "Zum Klosterfischer", eine der beliebtesten Gaststätten des Harzes.

Entfernung von Quedlinburg: 20km / 20min
Felsen-Burg Regenstein 
Die Burg Regenstein liegt unweit des Klosters Michaelstein. In einen hoch aufragenden Sandsteinfelsen wurden schon im frühen Mittelalter Höhlen gegraben, welche das Fundament der später darüber errichteten Burg darstellten. Später bekam die Burg noch einmal als preußische Festung zu militärischer Bedeutung. Heute sind nur noch die Sandsteinhöhlen erhalten, die aber für sich ein beeindruckendes Bild ergeben.

Entfernung von Quedlinburg: 18km / 16min
Innenstadt und Schloss Wernigerode
Wernigerode ist die "bunte Stadt am Harz". Trotzdem es auch hier über 1000 Fachwerkhäuser gibt, ist die Atmosphäre noch einmal eine ganz andere als in Quedlinburg. Das berühmte Rathaus von Wernigerode gilt als eines der schönsten Fachwerkhäuser in Europa. Das Schloss, das weithin sichtbar über der Stadt thront, ist eines der herausragenden Zeugnisse des Historismus in Deutschland. Unser Partner-Tourismus-Büro bietet hier Stadtführungen in Wernigerode an.

Entfernung von Quedlinburg: 30km / 25min
Miniaturenpark "Kleiner Harz" Wernigerode
Wenn man den Miniaturenpark "Kleiner Harz" in Wernigerode besucht, kann man sich hinterher die vielen Ausflüge sparen - hier sieht man alles, was der Harz an Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Oder man wird erst recht angeregt, dorthin zu fahren... In mühevoller Kleinarbeit wurden etwa die Kaiserpfalz in Goslar, die Stiftskirche in Quedlinburg oder der Halberstädter Dom als Modell aufgebaut und ermöglichen Perspektiven, die in natura so nicht möglich wären. Gleich nebenan befinden sich der Bürgerpark (Landesgartenschau-Gelände) und gastronomische Einrichtungen. Unser Partner-Tourismus-Büro bietet Stadtführungen in Wernigerode an.
Entfernung von Quedlinburg: 30km / 25min
Höhlenwohnungen Langenstein 
Wie der Regenstein, der Quedlinburger Stiftsberg und die Teufelsmauer liegt der Ort Langenstein an und auf Sandstein-Schichtrippen, die das Harzvorland prägen. Im 19. Jahrhundert wurden hier einfachen Arbeitern eine Tür und ein Abschnitt im Fels zur Verfügung gestellt - man grub sich dann seine eigene Wohnung in den Sandstein. An mehreren ausgeschilderten Stellen im Ort sind die Höhlenwohnungen nun zu besichtigen (Eintritt gegen Spende).

Entfernung von Quedlinburg: 25km / 21min
Selketal von Meisdorf bis Mägdesprung 
Unterhalb der Burg Falkenstein, wo die Selke aus dem Harz ins Flachland fließt, formt dieser kleine Fluss ein wunderbar romantisches Tal. Oben die bewaldeten Berge, unten satte Wiesen und Erlen-Reihen. Ein Wanderweg führt auf vielen Kilometern immer entlang des Flusses. Da es praktisch keine Steigungen gibt, ist der Weg auch für Ungeübte oder größere Gruppen schön zu erwandern. Startpunkte sind Meisdorf (hier ist das Tal flach und breit) oder Mägdesprung im Harz (hier ist der Weg mit moderatem Auf und Ab verbunden).

Entfernung von Quedlinburg: 22km / 26min
Selketaler Waldgasthof 
Dieser Gasthof ist nicht nur ein Restaurant-Café an sich, sondern ein schönes Ziel für eine Wanderung im Selketal. Aber auch per Pkw oder Reisebus ist der Gasthof erreichbar. Hier gibt es ausgesuchte vegetarische Speisen - mal ein ganz anderes kulinarisches Erlebnis, als die typische Dorfkneipen-Systemgastronomie, die leider viel zu oft anzutreffen ist. Adresse: Vierter Hammer, 06493 Mädgesprung.

Entfernung von Quedlinburg: 20km / 30min
Dom und Domschatz Halberstadt 
Vor dem 2. Weltkrieg war Halberstadt eine ausgedehnte Fachwerkstadt ähnlich Quedlinburg. Die Bombenangriffe des Jahres 1945 haben davon nur wenig zurückgelassen. Interessant in Halberstadt ist der gotische Dom und der zu besichtigende Domschatz, welcher der größte Kirchenschatz außerhalb des Vatikans sein soll.

Entfernung von Quedlinburg: 14km / 16min
Bodetal, Roßtrappe und Hexentanzplatz
Nur wenige Kilometer südlich von Quedlinburg erhebt sich der Harz. Dort, wo sich die Bode, vom Brocken kommend, in das Tiefland ergießt, hat die Natur ein grandioses Tal geschaffen, den "Grand Canyon von Sachsen-Anhalt". Schon die alten Germanen nutzten die beeindruckende Natur als Kulisse für mehrere Kult- und Opferstätten. Da das Gebiet schon seit der Erwähnung in Goethes "Faust" ein Ausflugsziel ist, ist der Bereich heute touristisch etwas überschlossen: Gasthäuser, Souvenirbuden, der Bergzoo, zwei Seilbahnen, ein Kletterwald, eine Sommerrodelbahn, usw... Den Besuch am Hexentanzplatz gibt es auch als Gruppen-Führung.

Entfernung von Quedlinburg: 11km / 17min
Teufelsmauer bei Weddersleben
Der Harz besteht geologisch aus einer vor 290 Mio. Jahren zerbrochenen Erdplatte, deren nördlicher Teil um 90° nach oben gekippt ist. Die Sedimentrippen aus Calzitsandstein bilden im Harzvorland etliche Zehner Kilometer lange, schmale Berge, bzw. Hügelketten, aus denen beispielsweise auch der Stiftsberg und der Münzenberg in Quedlinburg bestehen. Einige Kilometer südlich von Quedlinburg erhebt sich eine Sandsteinmauer, die teilweise bis zu 30m hoch, jedoch nur 2-3m dick ist - die Teufelsmauer. Ein interessantes geologisches Phänomen mit einem schönen Wanderweg und allerlei Sagen und Mythen.

Entfernung von Quedlinburg: 6km / 8min
Kloster Drübeck
Das Kloster Drübeck ist ein ehemaliges Benediktinerinnenkloster in Drübeck am nördlichen Harzrand. Es ist heute eine Tagungsstätte der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland mit einem Pädagogisch-Theologischen Institut, einem Haus der Stille, einem Pastoralkolleg und einem Medienzentrum. Die öffentlich begehbare Klosteranlage aus dem 10. Jahrhundert ist ein Ort märchenhafter Idylle. Im Umfeld gibt es mehrere gastronomische Einrichtungen.

Entfernung von Quedlinburg: 38km / 28min
Roseburg
Die Roseburg ist ein 1908 fertiggestellter Burgneubau von Bernhard Sehring an der Landesstraße 242 zwischen Ballenstedt und Rieder. An gleicher Stelle befand sich ein mittelalterlicher Vorgängerbau, der jedoch seit dem 17. Jahrhundert nicht mehr existent war. 1907 ließ Sehring einen Palas, das Torhaus und einen Wartturm mit aufsteigendem Wehrgang bauen. Über einer gestaffelten Vorburg entstand ein Bergfried mit Zinnen, zahlreiche Anbauten, ein Wohnturm im Stil eines normannischen Donjon und mehrere Burghöfe nach dem Vorbild alter Burganlagen. Umgeben ist die Anlage von einem neobarocken Park.

Entfernung von Quedlinburg: 11km / 18min
Konradsburg
Die Konradsburg (Ersterwähnung 1021) ist eine Burg bei Ermsleben. Sie wurde errichtet zum Schutze des Reichsgutes Harz. Erhalten sind heute nur Fragmente der einstigen Wehr- und späteren Klosteranlage. Bedeutsam ist die ebenfalls fragmentarische Klosterkirche. Heute ist die Burg eine ruhige, erholsame Anlage mit Einkehr-Möglichkeit und Trauungszimmer.

Entfernung von Quedlinburg: 34km / 29min
Stiftskirche Gernrode
Die Stiftskirche St. Cyriakus in Gernrode (Ortsteil von Quedlinburg) ist eines der bedeutendsten ottonischen Architekturdenkmale in Deutschland. Die Kirche, die erstmals im Jahr 961 erwähnt wurde, befindet sich aufgrund der Restaurierungen im 19. Jahrhundert heute weitgehend wieder im Zustand des 10. Jahrhunderts. Die Kirche war die Stiftskirche des vom Markgrafen der sächsischen Ostmark, Gero, gegründeten Frauenstifts Gernrode. Gero war einer der engsten Vertrauten des ersten deutsch-römischen Kaisers Otto I., der in Quedlinburg und Magdeburg wirkte.

Entfernung von Quedlinburg: 10km / 16min
Kloster Huysburg
Das Kloster Huysburg ist ein Benediktinerkloster auf dem Huy, einem bewaldeten Höhenrücken nördlich des Harzes und neun Kilometer nordwestlich von Halberstadt. Die Huysburg ist die erste Station des Jakobsweges im Harzgebiet und liegt auf der Südroute der Straße der Romanik. Nach der Unterwerfung der Sachsen durch Karl den Großen errichteten die Franken um 790 auf dem Huy eine Militärstation. Diese wurde 977 zum Bischofshof der Halberstädter Bischöfe umgebaut. Die Anlage ist bis heute ein aktives Benediktiner-Kloster. Es gibt ein Kloster-Café; im Umfeld sind Wanderwege ausgeschildert.

Entfernung von Quedlinburg: 24km / 32min
Harzer Bikerschmiede in Zilly
Das Technikmuseum am Harz - hier sehen Sie technische Highligts auf 5000m² Ausstellungsfläche. Unglaubliche Bikes, fantastische Oldtimer und verückte Eigenbauten. Insgesamt sind etwa 200 Fahrzeuge und etwa 10 000 technische Exponate zu bestaunen. Auf dem Foto zu sehen: Das mächtigste Bike der Welt mit Panzermotor (38 000cm³) - verzeichnet als Guinness-Weltrekord.

Entfernung von Quedlinburg: 42km / 31min
Friedrichsbrunn und Teufelsmühle
Unweit von Quedlinburg liegt auf den Bergen Friedrichsbrunn - der Ort wurde schon vom Alten Fritz als Erholungsort genutzt und erhielt so seinen Namen. Hier gibt es eine Reihe von Gasthäusern, Rodelstrecken und Wanderwegen. Unweit von Friedrichsbrunn befindet sich der Ramberg mit der Viktorshöhe, dem höchsten Berg östlich des Brockenmassivs (587,10m). Auf dem Ramberg liegt auch die Teufelsmühle, eine Gesteinsformation, die sich ab Friedrichsbrunn ohne schwere Steigungen erwandern lässt (ca. 6km).

Entfernung von Quedlinburg: 17km / 24min
Innenstadt von Magdeburg 
Nicht mehr so ganz Quedlinburger Umland, aber für Busreisegruppen immer einen Ausflug wert: die Innenstadt von Magdeburg. Nach mehrmaligen Kriegszerstörungen befindet sich hier ein "Jurassic Park der Baustile" - das romantische Kloster aus dem 11. Jahrhundert, der erste gotische Bau in Deutschland (Magdeburger Dom), Barock-Paläste wie das Stadtschloss Friedrichs des Großen, die weltweit größten Bauhaus-Siedlungen und das letzte Baukunstwerk von Friedensreich Hundertwasser. Stadtführungen und Stadtrundfahrten gibt es bei der Touristinformation Magdeburg.

Entfernung von Quedlinburg: 58km / 45min

Touristinformation Quedlinburg

für Reisegruppen

Tel.: 039 46 / 638 89 90

info@tourismus-quedlinburg.de

Downloads

Info-Blatt Stadtführung Quedlinburg
INFO Stadtführung Quedlinburg.pdf
PDF-Dokument [315.0 KB]
Info-Blatt Nachtwächterrundgang Quedlinburg
INFO Nachtwächterrundgang Quedlinburg.pd[...]
PDF-Dokument [383.1 KB]
Info-Blatt Bus-Tagestour Kaisertour
INFO Tagesfahrt Kaisertour.pdf
PDF-Dokument [309.1 KB]
Info-Blatt Bus-Tagestour Quedlinburg & Hexentanzplatz
INFO Tagesfahrt Quedlinburg Hexentanzpl[...]
PDF-Dokument [377.7 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
Quedlinburg Tourismus - Stadtführung Quedlinburg - Nachtwächterrundgang Quedlinburg - Restaurants - Hotels - Sehenswürdigkeiten - Museen